Spendenübergabe an Witwe Lesja Silko mit Tochter Karina – Schytomyr, 12.10.2016 – Bericht 35/2016

Wir befinden uns gerade bei der Witwe Lesja Silko (25), unser letztes Treffen fand am 29.03.2015 statt, den damaligen Bericht könnt ihr hier nachlesen: Bericht 4/2015.

Seit unserem letzten Besuch hat sich in dieser Familie sehr viel verändert, und die Situation hat eine gute Richtung angenommen.

Lesja bekam eine Wohnung für sich und ihre Tochter Karina (3), die ca. 40 qm groß ist.

Die Wohnung liegt in der Nähe der Wohnung ihrer Eltern, zu denen Lesja eine feste Bindung hat. Wohnen wird sie in der neuen Wohnung erstmal  nicht, da sie noch nicht bereit ist, mit Karina alleine zu leben. Sie benötigt nach wie vor die moralische und seelische Unterstützung ihrer Familie.

Die Eltern verstehen und unterstützen sie, wo sie nur können. Zur Zeit spart die Familie jede Hrywnja, die sie verdienen, damit sie irgendwann die Wohnung wohnlich ausstatten können, damit Lesja mit ihrer Tochter dort einziehen kann, wenn sie so weit ist. Seit einem halben Jahr ist die junge Witwe wieder berufstätig, sie arbeitet als Buchhalterin, und mit der Waisenrente ihrer Tochter kann die kleine Familie gut über die Runden kommen.

Die kleine Karina ist wie damals “Mamas kleine Prinzessin”, die sehr schüchtern ist und nur in Mamas Nähe bleiben möchte. Mit Karina ist jeder Tag wie ein Feiertag, sagt uns Lesja. Einen Kindergartenplatz hat sie leider noch nicht, darauf muss die Familie immer noch warten, aber es ist gut, dass die Oma so hilfsbereit ist und ihre Tochter mit der Betreuung der Kleinen so tatkräftig unterstützt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gefühlsmäßig ist sie in der Zeit stehen geblieben, in der sie mit ihrem Mann glücklich war und dann plötzlich diese schreckliche Nachricht erhielt, dass er nicht mehr Nachhause kommen wird. Sobald das Thema in diese Richtung geht, bricht sie in Tränen aus, sie versucht zwar, sich zusammenzureißen, aber es fällt ihr doch sehr schwer, ihre Tränen zu verstecken. Sie umarmt ihre Tochter fester und kuschelt mit ihr. Dieses kleine Mädchen fängt ihre Mutter auf, obwohl sie das natürlich selber noch nicht versteht.

Wir wünschen dieser kleinen Familie alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass in ihrem Leben mehr nette Menschen treten werden, die sie verstehen werden. Im Namen des Vereins und der Spender zahlen wir an die Witwe Lesja Silko für  Karina einen Spendenbetrag in Höhe von 300,00€ aus – und verabschieden uns.

Wir danken Euch herzlich für Eure bisherige Unterstützung, Euer Engagement und die praktische Hilfeleistung, welche diese und andere Witwen und deren Kinder in der Ukraine gerade so dringend benötigen – und hoffen natürlich auf weitere Spenden.

Spenden bitte über PayPal: hilfsprogramm.de.ua@gmail.com

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

oder per Banküberweisung – Spendenkonto: IBAN-Nr. DE12380601861502025011, BIC GENODED1BRS, Volksbank Bonn-Rhein-Sieg eG, Bonn – Kontoinhaber: EuroMaidan NRW e.V. – Verwendungszweck : Hilfsaktion Witwen

Herzlichst

Noelie Uhlmann und Euer Team “Deutschland für die Ukraine” sowie “EuroMaidan NRW e.V.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s