Spendenübergabe an die Kriegswaisen Iwan und Oleksandra in Wolodymyr Wolynski – Anfang Oktober 2016 – Bericht 34/2016

Nach unserem Spendenaufruf 7/2016 vom 11. September waren trotz der kurzen Zeitspanne erfreulicherweise einige Spenden zusammengekommen, die wir (Julia Kosinczky, Klaus H. Walter und Jörg Drescher) auf unserer Auszahlungsreise durch Wolhynien den beiden Kindern und ihrer Großmutter Anna Golowina überbringen konnten.

Nach unserem Besuch bei Nadija Uporowa (siehe Bericht 27/2016) war diese so freundlich, uns den Weg zum Haus der Großmutter der beiden Kriegswaisen zu zeigen – Google Maps hatte leider für diesen Stadtteil von Wolodymyr Wolynski keine Straßenbezeichnungen, so dass auch ein Navigationsgerät den Weg nicht gefunden hätte.

Anna Golowina hatte sich kurz freigenommen – sie arbeitet als Krankenschwester in einer Schule – und prompt kam während unseres Besuchs ein Anruf aus der Schule, ein Kind habe sich (leicht) verletzt, so dass wir unseren Besuch auf ein Minimum beschränken mussten. Sowohl Iwan als auch Oleksandra waren aber zuhause und freuten sich über die mitgebrachten Haribo-Tüten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Vater dieser Kinder, der 33-jährige Dmitri Golowin aus der Stadt Wolodymyr-Wolynskyj ist einer derjenigen, die ihr Leben für die Freiheit und die Einheit der Ukraine gaben. Er war (nach einer Scheidung und dem Wegzug der Mutter nach Moskau) alleinerziehender Vater von zwei Kindern – dem jetzt zwölfjährigen Iwan und der achtjährigen Oleksandra. Als er einen Einberufungsbefehl vom Militär bekam, widersetzte er sich nicht und gab auch nicht an, dass er alleinerziehender Vater war. „Wer sonst schützt uns?“ sagte er mit Überzeugung zu seiner Mutter, die ihren Sohn gebeten hatte, nicht in den Krieg zu gehen. Aber jetzt ist die Großmutter Anna Golowina die einzige Person, die sich um die Enkelkinder kümmern kann, denn Dmitri Golowin fiel am 1. Februar 2015 in Troizke bei Debalzewe. (Sein Eintrag im „Gedenkbuch der Helden“ – ukrainischsprachig)

Wir übergaben der Großmutter für die beiden Waisen den Gesamtbetrag von 600.- Euro aus den für die beiden eingegangen Spenden (und dann aufgerundet):


Wir danken ganz herzlich für Ihre bisherige Unterstützung, Ihr tolles Engagement und die praktische Hilfeleistung, welche diese und andere Witwen und Waisenkinder in der Ukraineso dringend benötigen – und hoffen natürlich auf weitere Spenden.

Spenden bitte über PayPal: hilfsprogramm.de.ua@gmail.com

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

oder per Banküberweisung:
Spendenkonto: IBAN-Nr. DE12380601861502025011, BIC GENODED1BRS, Volksbank Bonn-Rhein-Sieg eG, Bonn – Kontoinhaber: EuroMaidan NRW e.V. – Verwendungszweck : Hilfsaktion Witwen und Waisen

Herzlichst

Klaus H. Walter, Julia Kosinczky und Jörg Drescher für das Team “Deutschland für die Ukraine” sowie “EuroMaidan NRW e.V.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s