Spendenübergabe an die Journalistin Maria Warfolomejewa, Kyiw – 8. Juli 2016 – Bericht 25/2016

Als klar war, dass ich nach Kiew fahre, bat mich Euromaidan NRW e.V., den für Maria Warfolomejewa gesammelten Geldbetrag mitzunehmen und ihr zu übergeben. Sie war lange in der sogenannten „Luhansker Volksrepublik“ in Gefangenschaft, und ich hörte ihre Geschichte im Lew Kopelew Forum in Köln (vgl. den Spendenaufruf 5/2016).

Wir waren am 8. Juli für 17 Uhr verabredet. Als wir uns trafen, kannte sie mich noch von der Veranstaltung in Köln. und ihr wurde auch gesagt, dass ich ihr Geld für eine Kamera bringen werde. Die Tüte Haribo, ein Standard-Geschenk von Euromaidan NRW, war dann doch eine Überraschung.

Derzeit schreibt sie bei „Radio Swoboda“ ein Blog und versucht, bei TVN etwas Ähnliches zu machen, was bezahlt werden würde. Zuvor versuchte sie als Fernsehreporterin zu arbeiten, doch lag ihr das nicht. Sie fühlt sich als Fotografin und liebt ihren Beruf fürs Leben.

Deshalb schlug ich ihr vor, eine Bilderserie über die Ukraine jenseits des Kriegs zu machen, um diese Bilder dann in der Ukraine und in Deutschland auszustellen. Aus diesem Grund waren wir am Montag nochmals verabredet, um gemeinsam nach Kaniw zu fahren und die ersten Bilder zu machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von dem Geld, das bei Euromaidan NRW als Spenden einging, insgesamt 480.- Euro, und weiteren Kleinspenden, die sie erhalten hat, hat sie sich schon eine Kamera mit Objektiv gekauft und versucht nun, damit wieder ihren Lebensunterhalt zu verdienen (siehe ihr „Hurra-Post“ bei Facebook):

marija7

Am Donnerstag hatten wir bei der Deutschen Botschaft in Kyiw einen Termin, um dieses Projekt bei der Kulturabteilung vorzustellen. Der Vorschlag stieß auf Zustimmung, da bekannt ist, welcher Aufklärungsbedarf über die Ukraine notwendig ist.

Maria ist begeistert, und solange ich noch in Kyiw bin, werde ich ihr bei den letzten Vorbereitungen helfen. Wünschen wir ihr gemeinsam, dass sie sich ihren Traum als Fotografin erfüllen kann, dass es mit den Ausstellungen in Deutschland und in der Ukraine klappt, so dass wir bald ihre Bilder aus der Ukraine bestaunen können.

marija2

Ein herzliches Danke an alle Spender, die Maria diese Perspektive ermöglicht haben!

Bei ostpol.de erschien ein interessantes Interview (mit Video) mit ihr.

 

 

 

 


Spenden an den Verein Euromaidan NRW e.V. bitte über
PayPal: hilfsprogramm.de.ua@gmail.com

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

oder per Banküberweisung:

Spendenkonto: IBAN-Nr. DE12380601861502025011, BIC GENODED1BRS, Volksbank Bonn-Rhein-Sieg eG, Bonn – Kontoinhaber: EuroMaidan NRW e.V.

Falls eine Spendenbescheinigung erwünscht ist, bitte die Anschrift – Straße, Hausnr., PLZ und Ort im Verwendungszweck angeben.

Herzlichst
Joerg Drescher und das gesamte Team“EuroMaidan NRW e.V.”

Advertisements

Ein Gedanke zu „Spendenübergabe an die Journalistin Maria Warfolomejewa, Kyiw – 8. Juli 2016 – Bericht 25/2016“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s